Wie im Himmel

Wenn ich das Licht einfach nicht seh’;
jeder kleine Windhauch mich zum Wanken bringt.
Mein Herz ist in Not und Leid,
fehlt mir des Lebens Glück und Freud.

Glaube ich das Ende ist da,
weil der Schmerz mich zu verbrennen scheint.
Die Angst mir den Odem nimmt,
und ich fühl, wie ich gen Himmel entschwind’.

Ref.:
Ist das Licht so hell und klar,
fängt Deine Hand mich auf,
wie durch einen Blitz erstrahlt mein Herz.
Ist das Licht nun wirklich wahr,
füllt sich mein Leben noch mal neu.

Bin ich am Anfang unsicher, ja;
wie ein Kind, das beim Aufsteh’n auch niederfällt,
mit meinem Mut dann alles geschafft,
spür’ ich mit Deiner Liebe die Kraft.
Ref.:
Diese Liebe macht uns glücklich,
die in uns entspringt,
dort das Göttliche erwacht
und die Unsterblichkeit entfacht.
In die Ewigkeit zu tanzen ganz allein mit Dir.
Und Gott begegnet uns da,
wo schon immer die Erde war.

Das ist die ganze Wahrheit,
die den Himmel macht!

(Text: © Paulus Ploier, 2008)

Monika & Paulus Ploier
4865 Nußdorf am Attersee, Schmiedgarten 4
++43 7666 / 8043
Email: info@monika-paulus.at